FREIFORMSCHMIEDETEILE

Den größten Anteil an unserer Fertigung haben Freiformschmiedeteile, die wir für die verschiedensten Industriezweige herstellen und liefern. Zu unseren Schlüsselkunden zählen Unternehmen aus den Branchen Energie, Oil & Gas und Maschinenbau. Ringe für Zahnräder in vielen Werkstoffen sowie Kundenteile für Industrie gehören ebenfalls zu unserem Lieferprogramm. Quader, Rund-, Rechteck- und Flachstäbe sowie Sonderteile ergänzen das Angebot. 

DSC01931-Resizer-800

Unsere Werkstoffpalette beginnt bei unlegierten Stählen und reicht über legierte Stähle bis zu Sonderstählen. Wir bevorraten Einsatzmaterialien in folgenden Werkstoffqualitäten: C45 (1.0503), S355J2G3 (1.0570), 40HM / 42CrMo4 (1.7225). Weitere Einsatzmaterialien wie St5 (1.0145), 41Cr4 / 40H (1.7035), 18HGT, 18HGM, 13CrMo4-5 (1.7335), 17HNM (1.6587) und andere sind kurzfristig verfügbar. Wir verwenden nur Einsatzmaterialien die von polnischen Stahlwerken stammen.

Die von uns hergestellten Freiformschmiedeteile haben ein Maximalgewicht von 24 Tonnen und verschiedenartige Geometrien. Am meisten werden aber von unseren Kunden Ringe und Stäbe geordert. Wir arbeiten mit vielen polnischen Schmieden und Stahlwerken zusammen, wodurch unsere Preise wettbewerbsfähig sind. Wettbewerbsfähigkeit bedeutet für uns aber nicht nur niedrigen Preis sondern auch hohe Qualität. Unsere Einsatzmaterialien stammen ausnahmslos von polnischen Stahlwerken, denn hohe Qualität für den Kunden ist einer von den Hauptzielen unserer Firma. 

DSC01928-Resizer-800

In Abhängigkeiten von Kundenwünschen schmieden wir nach polnischen oder europäischen Normen. Zu allen Schmiedestücken gibt es Zeugnisse nach EN 10204-3.1: 2006. Auch Abnahmen durch externe Gesellschaften wie z.B.: UDT, GL, DNV, ABS, CARGO und Zeugnisse nach EN 10204-3.2: 2006 sind möglich.

In einem externen zertifizierten Werkstofflabor werden alle üblichen mechanischen und zerstörungsfreien Prüfungen und Tests durchgeführt und damit die Qualität unserer Produkte bestätigt.

Auf Wunsch können an den Schmiedestücken auch Ultraschallprüfungen durchgeführt werden. Unser erfahrener und geschulter Mitarbeiter verwendet ein US-Prüfgerät von Olympus vom Typ EPOCH 1000. Die Prüfungen können nach EN 10228 oder nach SEP 1921 durchgeführt werden.

Photo-0080_1

Für Kunden aus dem Kesselbau oder für Anwendung im Hydraulik- und Pneumatikbereich kann die Fertigung nach der Druckgeräterichtlinie PED 97/23/WE bestätigt werden. 

Bitte sehen Sie sich die Bilder in unserer Galerie an, es werden einige Teile aus unserem Fertigungsspektrum vorgestellt.